Montag, 26. Mai 2014

Die Highlights von den Highlands


Unser nächstes Ziel waren die Genting Highlands - eine Ruheoase für viele Malaysier und einer der ersten Funparks irgendwo am "Berg". Nach einer 1-stündigen Busfahrt waren wir angekommen, an der Gondelstation...für uns ja nichts Neues. Also fuhren wir mal in die Höhe - dort erwarteten uns ein paar große und luxuriöse Hotels mitten im Regenwald. Dann machten wir uns auf die Suche nach dem Vergnügungspark - doch irgendwie fanden wir weit und breit keinen. Also erkundigten wir uns nach einiger Zeit mal an der Rezeption - die nette Dame machte uns dann auf eine riesige Baustelle aufmerksam und fügte hinzu, dass der Park seit einem Jahr renoviert wird und die Baustelle noch 2 Jahre andauert. Na gut - hiermit war unser Highlight von den Genting Highlands die Baustellenbesichtigung ;-) Die Gondelfahrt durch den Regenwald hat sich natürlich auch gelohnt! :-)

Etwas spannender fanden wir dann schon die Cameron Highlands, ein Gebirge auf 1500m HöheDorthin ging's wieder mit dem Bus. Die Fahrt dauerte länger als erwartet und erwies sich wieder einmal als sehr aufregend! Eine sehr enge und kurvige Straße führte den Hügel hinauf. Es war bereits dunkel und der Fahrer gab ordentlich Gas - was uns etwas sorgen bereitete. Wir fragten uns: "Wo landen wir denn hier?" Doch schlussendlich (nach 5 Stunden) kamen wir in Tanah Rata an, einem kleinen netten Ort mitten in den Highlands. Am nächsten Tag ging es dann mit einem älteren Geländewagen ab ins Grüne. Als Erstes machten wir einen kurzen Halt in einer Schmetterlings-Farm. Anschließend besichtigten wir eine riesige grüne Teeplantage. Wirklich atemberaubend! Auf der Spitze der Plantage gab es einen frischen Tee aus der Region. Zum Abschluss unserer Tour wanderten wir noch durch einen "mossy forest". Dieser Mooswald ist ein einzigartiger Regenwald, dessen Boden und Bäume von einer dicken Moosschicht überzogen sind und somit sehr viel Wasser speichern. 100% GREEN!

Mittwoch, 21. Mai 2014

KUALA LUMPUR - Mitten in Chinatown

Petronas Towers


"Hello Malaysia" - nach einem 7-stündigen Flug von Dubai kommen wir endlich in der Landeshauptstadt Kuala Lumpur an. Hier ist es bereits Abend (+6 Stunden zur MEZ), das heißt "Jetleg" für uns.  Ein sehr gesprächiger Taxifahrer, der noch dazu Tourguide, Bodyguard und vieles mehr ist (laut seinen Erzählungen), brachte uns zu unserem Hotel im Zentrum von Chinatown. Unser Zimmer hat zwar kein einziges Fenster, dafür eine wunderschöne Strand-Tapete, welche für genügend Urlaubsfeeling für uns 2 sorgt. Zu 35°C Hitze kommt noch extrem feuchte Luft hinzu. Es ist total schwül, was uns ziemlich zum schwitzen bringt,  jedoch gibt es 1x pro Tag Regen zur Abkühlung. Die Stadt selber hat viel Interessantes zu bieten - wie die Petronas Towers, den KL Tower, einer der höchsten Flaggenmasten der Welt, etliche Märkte, Tempel, viele Einkaufszentren und sogar einen Times Square gibt es hier. Besonders spannend fanden wir die "Batu Caves" etwas außerhalb der Stadt - verschiedene Kalksteinhöhlen mit mehreren Hindu-Tempeln. Begrüßt und begleitet wurden wir auf den 272 Stufen zu den Höhlen hinauf von vielen kleinen Äffchen, die aber nicht zu unterschätzen sind. Sie beißen gerne und klauen Sachen von den Touristen, wenn man Ihnen zu nahe kommt. Heute ist unser letzer Tag hier und nach 100% Kuala Lumpur geht es morgen weiter zu den Highlands von Malaysien.



Batu Caves

Sonntag, 18. Mai 2014

Safari in der Wüste



Selfie vom Kamelreiten 
SANDYsurfing
An unserem 2. Tag ging's Richtung Abu Dhabi in die Wüste. Wir wurden mit einem 4x4 Jeep direkt vom Hotel abgeholt mit noch 2 weiteren Passagieren. Und schon ging's los. In knapp einer Stunde waren wir mitten in der Wüste. Weit und breit nur Sand. Nun hieß es: Anschnallen, Musik volle Lautstärke und festhalten. Mit voller Geschwindigkeit rasten wir durch die Sanddünen, rauf und runter, quer und rückwärts - was das Fahrzeug oft fast zum kippen brachte - dachten wir zumindest. Adrenalin pur. Nach dieser wahnsinns Tour schwingten wir uns aufs Kamel - wo das Tempo um einiges langsamer war. Nach einem gemütlichen und holprigen Ritt waren wir noch immer nicht müde. 

Angeschnallt an einem Sandboard surften wir nach anfänglichen Materialschwierigkeiten "volle Gas" den Sandberg runter. Für uns Tiroler Mädl's kein Problem. Nach der sportlichen Aktivität erwartete uns ein traditionelles arabisches Buffet in dieser traumhaften Kulisse.Gegessen wurde natürlich sitzend am Boden und unterhalten wurden wir währenddessen von einer Belly-Tänzerin und einer Vielfalt von fragwürdigen Acts. Nicht fehlen durfte das Shisha rauchen und ein Henna Tattoo. Zum Abschluss trafen wir noch diese 2 netten Einheimischen ;)

Traditioneller Shaikh & Burqa

Samstag, 17. Mai 2014

First Stop - DUBAI




Sightseeing 
in einer Stadt 
die so ziemlich 
alles hat!

Pfiat di Österreich - Hallo Abenteuer

Time to say "goodbye" - DANKE Daddys für den besten Shuttle-Service :-*

Freitag, 9. Mai 2014

Der Countdown läuft...

Der Countdown läuft - nur noch wenige Tage bis zum Abflug!


Travelmap