Dienstag, 17. Juni 2014

Ko Phi Phi - simply paradise

HAPPY 22. Geburtstagskuchen
Nach einigen aufregenden Tagen in Phuket war es dann soweit..."Täms Geburtstag". Es war Zeit für einen Locationwechsel, also hieß unser nächstes Ziel Ko Phi Phi, eine Inselgruppe vor der Westküste von Süd-Thailand – bestehend aus der Hauptinsel Ko Phi Phi Don und der kleineren Nebeninsel Ko Phi Phi Leh. Nach einem schnellen Geburtstagskuchen-Frühstück auf der Hotel-Dachterrasse holte uns unser Minivan bereits um 7:00 Uhr vom Hotel ab - was sich eindeutig als viel zu früh herausstellte, da die Nacht sehr sehr kurz war ;-). Es erwartete uns eine ca. einstündige Fahrt mit dem Auto und eine zweistündige Bootsfahrt bis wir unseren ersten Stop bei der Maya Bay erreichten. Diese Traumlocation ist vor allem aus dem Film "The Beach" bekannt - ein wunderschöner weißer Sandstrand und klares, türkisfarbenes Wasser gibt's hier zum Genießen, nur leider auch eine Menge Touristen! Danach führte uns unsere Tour weiter vorbei an der Viking Cave und vielen
anderen atemberaubenden Stränden und einigen Felsen. Dann hieß es umsteigen - auf einem anderen Boot ging es weiter zur Coral Bay zum Schnorcheln. Perfekt um endgültig Aufzuwachen! :-D Ungefähr eine Stunde lang durften wir uns bei zahlreichen bunten Fischen, Krabben und sogar einer kleinen Wasserschlange aufhalten - EIN TRAUM! Nach der nassen Abkühlung betraten wir mit unserer Gruppe das Festland der Insel Phi Phi Don, wo wir in einem netten Hotel wieder Mal ein köstliches Mittagessen aufgetischt bekamen! Unsere Tour war hiermit auch zu Ende und unser 2-tägiger Aufenthalt konnte nun beginnen. Wir fühlten uns sofort auf der überschaubaren Insel wohl. Nach einer genauen Erkundungstour ging es dann auch gleich zum Relaxen an den Strand. Leider nicht allzu lange, denn unser Sonnenbad wurde durch ein kleines Unwetter unterbrochen. Also kleine Planänderung - der perfekte Zeitpunkt für ein wenig Spa! Für nur 5 Euro genossen wir zur Feier des Tages eine einstündige, entspannende Ganzkörpermassage für Täm und eine traditionelle Thai Massage für Sandy - wo Dehnen & Durchknaxen Hauptprogramm waren!

Den Abend ließen wir dann gemütlich bei gutem Essen und einem Cocktail am Strand ausklingen...dachten wir. Es folgte eine heiße Feuershow - brennende Jonglierkugeln,- und Stangen wurden durch die Luft geschleudert und akrobatische Stunts und Spiele mit dem Feuer waren Teil der Show. Sogar das Publikum durfte bzw. musste herhalten - die "freiwillige" Tamara saß nun im Feuerkreis. Für Sie gab es eine Zigarette "for free", welche der Burningman mit einer schwingenden Feuerkugel direkt vor ihrem Gesicht entzündete - das heiße Finale von Tamara's Geburtstag :D Am nächsten Morgen fuhren wir mit einem Longtailboot zum Monkey Beach um die Ecke zur nächsten Bucht. Dort verbrachten wir einen halben Tag an dem Strand - nur wir 2 und die Äffchen. Beim Entlanglaufen des Strandes näherte sich dann ein kleines Äffchen Richtung Sandy - richtig nett und zutraulich, doch die Freude darüber hielt nicht lange an. Papa und Mama Affe mit dem ganzen Rudel hüpften auf sie zu und begannen böse zu kratzen. Das war der Zeitpunkt der Affenattacke und der darauffolgenden Flucht ins Meer. Zurückgekommen auf dem Hauptstrand gab es zu später Stunde noch eine Fußmassage um 4€ für uns von zwei lustig angeheiterten Thai-Masseurinnen. Bevor wir die Insel verließen, verschafften wir uns noch einen Überblick von oben und marschierten einige, wirklich einige Treppen hoch zum Viewpoint, was sich wirklich gelohnt hat, denn die Aussicht war der Wahnsinn. Das waren die Phi Phi Islands für uns - zusammenfassend ein Paradies wie man es sich nur vorstellen kann!!!

Kommentare:

  1. Sabine Moosbrugger17. Juni 2014 um 09:29

    Hi Mädels, bin jetzt auch dabei! Echt cool eure Berichte und Fotos ...... bin ja so neidisch!! Warum habt ihr mich nicht mitgenommen! :-(

    :-) lg

    AntwortenLöschen
  2. Hi Mädels, bin jetzt auch bei eurem Blog dabei!! Eure Berichte und Fotos sind ja echt cool.
    Bin ja so neidisch .... warum habt ihr mich nicht mitgenommen!! :(
    lg Sabine Moosbrugger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gut Bine :) freuen uns über jeden neuen follower!
      Dann bist ja eh so gut wie mit uns auf reisen ;)
      LG

      Löschen
  3. ok doppelt hält besser :)

    AntwortenLöschen
  4. Hattet ihr große Angst vor Mama und Papa-Affe? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie waren einfach in der Überzahl & wir hatten nichts zum Füttern dabei...

      Löschen
  5. Drama pur... lasst die Affen tanzen ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Macht ihr jetzt Christian beim tauchen konkurenz .?
    weiterhin viel Spaß bei euerm Trip.

    AntwortenLöschen

Travelmap