Mittwoch, 23. Juli 2014

Bye Bye Asia - Hello Australia

 















Nach ca. 6 Wochen in 6 verschiedenen Länder, hob unser Flug am 1. Juli von Kuala Lumpur nach Melbourne ab. Auf dem Weg zum Flughafen sprach und noch ein Brasilianisches junges Pärchen an und fragte uns nach Insider-Tipps für Asien – da uns wohl unsere Backpacks gleich als waschechte Traveller verraten haben. Wir unterhielten uns für eine knappe halbe Stunde & am Ende des Gesprächs boten uns die überaus freundlichen Brasilianer sogar ihre Studentenwohnung in Melbourne als Unterkunft an. Da die Preise in Australien sowieso um einiges teurer sind, sagten wir zu diesem Angebot natürlich nicht nein. Nach ausgetauschten Adressen ging’s für uns schon ab in den Flieger. Angekommen um 2 Uhr in der Früh bei erfrischenden 11 Grad machten wir uns wunderlich auf zu unserer neuen Bleibe. Ohne große Komplikationen fanden wir nach kurzer Zeit die Wohnung direkt im Stadtzentrum. Als uns die Türe um 3 Uhr in der Früh  sogar noch aufgemacht wurde und wir herzlich empfangen wurden, konnten wir unser Glück kaum fassen. Für die nächsten 10 Tage durften wir die moderne & großzügige Wohnung mit Küche, Waschmaschine, Internet und sogar eigenem Schlafzimmer unser neues Zuhause nennen – und das alles dazu noch GRATIS! 
Ein eisgekühlter Drink in der ICE-BAR
Nach und nach verließen auch die noch hier gebliebenen Studenten die Wohnung, um in ihre wohlverdienten Ferien zu starten. Ein perfekter Start für uns hier in Australien – so hatten wir genügend Zeit um die lässige Stadt zu erkunden und zugleich ein Auto für die nächsten Monate zu organisieren. Melbourne ist eine sehr internationale Stadt mit einem starken europäischen Einfluss. Wenn man nur auf der Straße entlang geht, findet man schon etliche Künstler wie Musiker, Zauberer, Komiker, Graffiti-Sprayer und viele mehr mit außergewöhnlichen Talenten. Diese sorgen für eine tolle Stimmung bei Alt und Jung – man kann fast nicht daran vorbei gehen ohne stehen zu bleiben! Weiters gibt es interessante Museen, den Crown Complex mit Casino, viele Universitäten, Einkaufszentren, schöne Kirchen und erholsame Parks. Besonders schön war es entlang des Yarra Rivers der sich durch die Stadt zieht und wir als tägliche Jogging-Route nutzten. Ein Tagesausflug führte uns auch zum St. Kilda Beach, wo wir einfach entlang des Strandes liefen bis wir wirklich coole, bunt bemalte Strandhäuschen entdeckten. Zum Abschluss unseres Melbourne-Aufenthaltes luden uns unsere neuen Mitbewohner ein, das Fußballspiel Brasilien-Kolumbien in ihrem Stammlokal bei einem traditionellen brasilianischen Frühstück mit ihnen anzuschauen – und dafür standen wir sogar um 5 Uhr in der Früh auf! Gott sei Dank war hier Brasilien noch gut im Rennen und wir durften eine freudige Atmosphäre miterleben. Wir revanchierten uns für die nette Gastfreundschaft mit viel Schokolade, Mithilfe im Haushalt und einem hausgemachten Kaiserschmarren. Nach einigen Autobesichtigungen, entschieden wir uns dafür unseren Favoriten unter den Campervans gleich zu kaufen. Dies schien uns die beste Variante zu sein, da das Mieten von Autos hier sehr teuer ist und wir glauben noch einiges aus unserer Karre wieder rausholen zu können. Dazu konnten wir den Preis noch um einiges runterhandeln…guter wirklich guter Deal – Business never sleeps! ;) Mit unserem komplett ausgerüsteten Reisemobil konnte unser Roadtrip nun beginnen. Ungern verließen wir jedoch unsere coole Wohnung in der Flinders Street, der besten Straße überhaupt! Für uns bleibt Melbourne als „Little Brazil“ in Erinnerung - überwältigt von einer solchen Offenheit & Herzlichkeit, die wir so noch nicht erlebt haben.   


Kommentare:

  1. Hali Halo ihr Zwei!!!
    ...schöne Geschichte, nette Mädels haben bei der Wohnungssuche wohl immer Glück :D
    Was hat Tamara für einen Raumanzug an?
    glg Papa, Mama + Christian

    PS: ...nice Background, passend zum Land ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D "Raumanzug"...hier zu Lande auch als Wintermantel bekannt. Dazu gab's no Handschuhe damit uns in der Eisbar nicht zu kalt ist. -10° und alles aus Eis: Tisch, Stühle, Bar & Gläser :)

      Löschen
  2. coole story.. besser kanns ja gar nicht starten in australien. :)
    aufpassen mitm van und auf die kangaroos. :D

    AntwortenLöschen

Travelmap