Donnerstag, 3. Juli 2014

INSELHOPPING


Blick von Koh Tao auf die Inselgruppe Koh Nang Yuan - verbunden nur durch eine Sandbank

Angekommen in Chumpon und einige Stunden später starteten wir unsere Tour von Insel zu Insel :) Die 1. Insel von insgesamt 3en hieß KOH TAO - die Kleinste von allen. Dorthin ging's mit der Nachtfähre, das war auch die billigste Variante. Also verbrachten wir die Nacht in gemütlichen Stockbetten auf See. Wir kamen bereits in den frühen Morgenstunden an - viel zu früh, denn die ganze Insel schlief noch. Ein Frühstück später wurden wir dann doch noch fündig nach einer Bleibe. Die kleine aber feine Insel erkundigten wir wieder mit dem Motorbike. Doch von einer Tankstelle weit und breit keine Spur - auf alle Fälle so wie wir sie kennen nicht, sondern hier wird mit 1 Liter Flaschen Benzin getankt! Na gut - Hauptsache Sprit. Die Insel hat viele nette Plätze mit traumhafter Aussicht, wirklich schönen Bungalows und die Strände sind sowieso ein Traum. Koh Tao ist vor allem bekannt als Paradies für Taucher. Am nächsten Tag ging's dann leider schon wegen terminlichen Gründen weiter zur 2. Insel namens KOH PANGHAN. 

Unser eigenes Bungalow

Hier findet nämlich jeden Monat zu Vollmond die weltweit bekannte "Full Moon Party" statt. Tausende Leute reisen von überall extra an, um diese mitzuerleben. Wir waren bereits einen Tag früher dort, doch viele der Resorts waren bereits ausgebucht. Das war mal wieder eine schweißtreibende und lange Suche nach einem Schlafplatz, doch wir sahen es als ein gutes Workout an - was sich am Ende allemal gelohnt hat! Wir fanden ein wirklich schönes Resort mit vielen kleinen Bungalows, einem eigenen Pool und Restaurant. Unser kleines, eigenes Häuschen stand direkt am Strand. Vom Bett aus sahen wir sogar aufs Meer hinaus - ein TRAUM, als ob es nur auf uns gewartet hätte! Auf der Straße bzw. am Strand entlang war auf der weitläufigen Insel nicht viel los - wie ausgestorben und weit und breit keine Leute anzutreffen, außer in den jeweiligen Resorts. Dafür stand abends  jeden Tag eine andere Party auf dem Programm, entweder im Dschungel, beim Wasserfall und zu jedem möglichen Anlass. Für uns gab's nur die Party zu Vollmond und dort war wirklich die Hölle los. Der Strand war voller bemalter Leute (inklusive uns) mit traditionellen, leuchtenden Farben. Weiters gab's viel Musik und einige Feuerspiele, wie durch den Feuerring hüpfen, Feuerlimbo und Feuerseilhüpfen - ziemlich heiße Geschichte. Am nächsten Morgen sahen wir auch dementsprechend viele Resortgäste mit diversen Brandwunden, Verbänden und sogar einige mit Gips. Nach zwei Tagen auf der Partyinsel Koh Phangan machten wir uns mit leichter Müdigkeit auf zur 3. und letzten Insel namens KOH SAMUI. Diese Insel ist die Touristischste von allen 3en. Viele Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Hotelanlagen. Die Strände & das Meer sind gigantisch und es wird einiges geboten. Wir machten sogar eine Inseltour, wo's uns in den Wald zu malerischen Wasserfällen mit urigen Wasserrutschen mitten in die Pampa führte - unglaublich! Elefanten und Äffchen waren auch wieder dabei - sogar ein Babyäffchen. Sooo nett, es dauerte nicht lange bis es in Sandra's Hände hüpfte, ganz fasziniert von ihrem Armband. Vor lauter Freude darüber wurde Sandra dann auch gleich angebieselt...wie schön! Ein weiterer Stopp der Tour war die Besichtigung der bekanntesten Felsen der Insel namens Grandfather = ein Steinpenis & Grandmother = eine Felsvagina. Tatsächlich anerkannte Sehenswürdigkeiten, die man nicht verpassen sollte... okay, hätten wir dann auch gesehen! Ansonsten war das Essensangebot mal wieder der Wahnsinn und besonders die frischen Fische der Insel hauten uns um. Koh Samui ist eine wirklich aktive Insel, wo Stromausfälle zum Alltag gehören. 
Nach ein paar aufregenden Tagen war unser Inselhopping dann zu Ende und wir fuhren mit der Fähre wieder zurück aufs Festland von Thailand. "HOP-on & HOP-off" :D 

Wasserrutschen in der Wildnis

Frischer Fisch


Kommentare:

  1. WOW...echt super Fotos!!!!!!! Ein extra "Like" geht an den Fisch - jummi.
    @Sandy: Auf dem Felsen hat man sicher eine gute Aussicht :-D

    lg Sneide

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinn !!! Hab gerade weitere Fotos der Inseln auf google angeschaut - traumhaft! Do kriagt ma richtig Fernweh.
    Beneid enk 2 a bissl :-) Genießts es no weiterhin und take care!

    Liebe Grüße aus dem Zillertal,
    Michi

    AntwortenLöschen
  3. ATEMBERAUBEND!!! @ Sandy: deine bräune haut mich fast um - sooooo schön! *neid* ;-)

    Take care mädls... bussle aus der heimat!

    AntwortenLöschen

Travelmap