Montag, 8. September 2014

"Welcome to Australia Mr. Schneider"

Geplant & doch verplant! 
Nach 48 Stunden im Bus, kamen wir just in time in Brisbane an. Wir hatten sogar noch ein paar Stunden Zeit, zum Mietauto und diverse Touren zu buchen - bevor wir Richtung Flughafen starteten  um Christian pünktlich zu empfangen! Pick-up 8pm vom Flughafen Brisbane! Das läuft ja wie geschmiert!  Anschließend war sogar noch etwas Zeit, um die 3. größte Stadt Australiens zu erkunden. Wieder eine sehr lebhafte und saubere City, mit vielen Outdoor-Aktivitäten.  Schon voller Vorfreude packten wir unsere Backpacks und düsten mit dem Airport-Train zum Flughafen. Ca. 2 Stunden warteten wir mit Kamera und tollem Welcome-Schild bei den Arrivals. Wir dachten uns: “Hmm...Christian macht es nun aber sehr spannend, hoffentlich ist alles in Ordnung - Visa, Gepäck, Drogenschmuggel….etc.“ Wir versuchten über den Info-Schalter und diversen Crew-Mitgliedern herauszufinden, wo der Bursche nur steckten könnte! Weitere Minuten vergingen...da kann jetzt aber wirklich was nicht passen. Schnell nochmal Christians Flugdaten gecheckt und da bemerkten wir, dass er uns vor Kurzem noch eine neue Nachricht zukommen ließ, mit Ankunft am 1. September. Verdammt! 1 Tag zu früh. Naja…lieber 24 Stunden zu früh als zu spät! ;) Wir sahen es als Generalprobe für morgen an! :D  So nun schnell alle Touren + Mietauto umbuchen und das am Besten ohne weitere Extrakosten! Doch nicht genug…nicht nur wir schienen ein paar Komplikationen zu haben. Uns erreichte eine Schockmeldung aus Kuala Lumpur, dass Christian noch gar kein Visum für Australien hat und dort quasi am Flughafen festsitzt!  Doch Gott sei Dank war das "TS-Travel-Team" sofort zur Stelle. Da wir sowieso gerade selbst am umbuchen waren, checkten wir doch gleich noch nebenbei das Visum für Christian! Der Airport wurde kurzerhand schnell mal zu unserem Büro umfunktioniert - ein freier Autovermietungs-Schalter mit Steckdosen, funktionierendem Computer und Telefon kam uns gerade gelegen! Bereits wenig später hatte Christian das Visum in der Tasche! Nach so vielen spannenden Stunden war nicht mehr allzu viel von der angerissenen Nacht übrig. 
Jetzt rentiert sich die Suche nach einer Unterkunft auch nicht mehr, also blieben wir einfach wo wir waren…am Flughafen "the place to be" gibt’s ja alles was man so zum Überleben braucht! ;) Den nächsten Tag konnten wir dafür nochmal für eine ausgiebige Sightseeing-Tour durch Brisbane nutzen. Auf ein Neues ging‘s dann am frühen Abend zum Flughafen. Nach nur einer knappen Stunde Wartezeit war diesmal auch Christian (vorletzter Passagier) dabei. Ein wahres Déjà-Vu für uns! Als wir uns dann in die Arme schließen konnten, war die Freude umso größer nach den vielen Aufregungen. Ende gut alles gut – Ostküste wir kommen! 

1 Kommentar:

  1. war echt top... nun hab ich es ja selbst erlebt wie man mit "ts-travel" reist -> entweder vollgas oder gar nicht :D

    AntwortenLöschen

Travelmap