Sonntag, 12. Oktober 2014

Backpacker UPGRADE!

Wir konnten unser Glück mal wieder nicht fassen – Roby’s Schwester Karin stellte uns für unsere letzte Woche hier in Sydney eine eigene Wohnung nur für uns 2 Mädls zur Verfügung. Da Karin mit ihrem Mann im Vorort Newport ein Haus hat, doch ihr Unternehmen sich in der Stadt befindet, besitzen sie einige Appartements für ihre Arbeiter und sich selbst. Eines davon durften wir nun unser neues zu Hause nennen. Eine großzügige, moderne Wohnung mit allem Drum und Dran, einem Balkon mit super Aussicht und das mitten im Zentrum nähe Kings Cross – das nennen wir mal ein UPGRADE für uns sonst so sparsamen Backpacker :D Hier könnten wir es schon länger aushalten. Sydney ist wirklich eine Traumstadt, die unendlich viel zu bieten hat, dass uns die Zeit fast zu knapp wurde. Dieses Mal erkundeten wir die City zu Fuß, nach unserer Bustour mit Reiseführer Roby. Am Nachmittag gönnten wir uns einen Film im "IMAX Kino", auf der größten Leinwand der Welt - da weiß man gar nicht mehr wo man hinschauen soll, so riesig! Am Abend trafen wir uns mit Gloria auf einen Sightseeing-Jogger durch die Stadt. Am nächsten Tag starteten wir mit der Fähre nach Manly – einem anderen Stadtteil von Sydney. Hier findet man wirklich schöne Strände (Manly Beach & Shelly Beach) mit netter Atmosphäre und einigen Wanderwegen mit super Ausblick. Auf dem Weg zurück in den Hafen hat man eine gewaltige Sicht auf das Opera House und die Harbour Bridge, besonders bei Sonnenuntergang :D Am Abend luden wir Gloria & ihre Freundin Katharina (auch aus dem Zillertal), die auf Besuch war, zu uns zum Essen ein. Unser Tiroler-Meeting war wirklich nett :) Nach einem ausgiebigen Frühstück am Balkon, machten wir uns am folgenden Tag auf zum Bondi Beach -
dem wohl bekanntesten Strand in der City. Hier kann man an einer wunderschönen Strandpromenade entlang laufen, mit vielen netten Kaffees und Shops. Dort muss man auch unbedingt bei  Harry’s vorbeischauen und eine „Pie with Peas“ essen. Zur Kundschaft zählen außerdem zahlreiche Stars wie Elton John, Pamela Anderson und Brooke Sheilds.  Außerdem kann man hier wieder vielen guten Surfern beim Wellenreiten zuschauen...also auch noch was fürs Auge! ;) Am Abend trafen wir uns mit den beiden Zillertaler-Mädls zum Feuerwerk am Darling Harbour, welches jeden Samstag hier stattfindet! Gewaltig – da muss es dann zu Silvester ja wirklich knallen! Am folgenden Tag war dann auch schon der Sydney-City-Marathon, ob Alt oder Jung...alle waren voll motiviert beim Laufen dabei. Sogar Gloria startete beim 43 km Lauf mit, wo wir sie natürlich fest anfeuerten. Hier war wirklich was los und spannend zum Zuschauen! Am Nachmittag düsten wir 4 Mädls mit der Fähre nach Watsons Bay, eine weitere Bucht in Sydney, die bekannt für die besten Fish&Chips sind. Also machten wir das auch gleich! Runter von der Fähre und erst mal anstellen an der Bestellungsschlange. Doch die Warterei hat sich allemal gelohnt – uns hat’s mal g’schmeckt!
Dann machten wir uns noch auf einen Verdauungsspaziergang zum Erkunden der Gegend – wirklich schön dort und die Fahrt mit der Fähre ist sowieso immer ein Highlight! Für die letzten 2 Nächte gab’s dann noch eine kleine Planänderung, da unsere Wohnung nachbesetzt wurde – also hieß es einmal umziehen! Karin und ihr Mann holten uns ab und nahmen uns freundlicherweise für die letzten Nächte noch bei ihnen auf. Bevor es zum Einziehen ging, luden uns die beiden noch in ihr asiatisches Lieblingsrestaurant ein und das Essen dort war wirklich der HAMMER! Obwohl wir nicht mal so hungrig waren, konnten wir dazu nicht Nein sagen. Als wir dann in ihrer Wohnung in Surrey Hill eintrafen, haute es uns schon wieder um.  Ein eigenes Zimmer und Bad stellten uns Karin und David zur Verfügung und wir wurden wieder bestens verköstigt & verpflegt. Ein Upgrade vom Upgrade schlecht hin!!! An unserem letzten Tag in Sydney gingen wir es gemütlich an - Katharina begleitete uns noch in die Stadtbibliothek, zur Walsh Bay und in den Botanischen Garten – echt sehenswert! Danach statteten wir Gloria noch einen Besuch auf ihrer Uni ab. Der Campus ist echt gewaltig, wie eine kleine, eigene Studentenstadt mit tollen Gebäuden. Zum Abschluss gingen wir Mädls noch gemeinsam essen und verabschiedeten uns voneinander. War wirklich nett mit den beiden Zillertalern. Und dann hieß es dann auch schon für uns Abschiednehmen von einer absolut coolen Stadt und  einem wahnsinns Land!!! BYE BYE Australia – see you soon :) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Travelmap